Moral im Abseits

Moderner Fußball und die Männer-WM in Katar

Info- und Diskussionsveranstaltung mit Dietrich Schulze-Marmeling (Initiative Boycott Qatar), Sandra Dusch (Romero-Initiative) und Ole Kittner (SC Preußen Münster).

Moderation: Edo Schmidt

Mittwoch, 23. November 2022 um 19:30 Uhr in der Trafostation, Schlaunstraße 15, MS

Der Moderne Fußball wird von immer mehr Fans abgelehnt, da er sich von seiner Basis, den Zuschauer:innen im Stadion, zunehmend entfernt hat. Längst entscheidet der VAR (Video-Schiedsricher:in) für die vielen Zuschauer:innen am TV-Gerät auf allen Kontinenten. Clubs von Investor:innen aus Russland oder aus den arabischen Ölstaaten dominieren die großen, Profit bringenden europäischen Ligen und die Champions League. Dieser Trend ist in Deutschland noch nicht ganz so stark ausgeprägt, da hier die 50+1-Regel verhindert, dass ein Fußballclub „einem Einzigen“ gehört. Dennoch wird der Unterschied zwischen den reichen Clubs, die international spielen, und den Anderen auch hierzulande immer größer. Immer mehr Traditionsclubs werden zu „Fahrstuhl-Mannschaften“, die munter zwischen den Ligen auf- und absteigen.

Der Satz „Geld schießt Tore“ war nie wahrer als heute – und man möchte hinzufügen: „und das ganz große Geld bekommt die WM“.

Der Profifußball gehört insgesamt auf den Prüfstand: ob Tausende tote Arbeitsmigrant:innen in Katar oder die miserablen Arbeitsbedingungen in den Fabriken der großen Sportkonzerne – symphatisch ist das Alles nicht mehr.

Mit der Veranstaltung „Moral im Abseits“ wollen wir uns die katastrophalen Verhältnisse in dem Mega-Business des Profifußballs vergegenwärtigen. Was kann man tun, um diese Verhältnisse zu verändern? Gibt es noch sympathischen Fußball, der nicht Alles dem Diktat der Verwertbarkeit unterordnet? Und wie geht man mit dieser „Winter-WM“ um?

„Schwarze Adler“

Filmvorführung und Diskussion im Rahmen der Fußball-Kulturtage NRW und der entwicklungspolitischen Filmreihe „Klappe auf für Menschenrechte!“

In dem Film „Schwarze Adler“ erzählen schwarze Spielerinnen und Spieler der deutschen Fußballnationalmannschaften ihre persönliche Geschichte. Wie sie sich gegen Vorurteile, Widerstände und rassistische Anfeindungen durchgesetzt haben, wie sie Karriere machten und den Weg für andere Spieler:innen bahnten. Die Geschichte beginnt mit der Kindheit und Jugend von Erwin Kostedde, der 1974 in der Nationalmannschaft debütierte, und endet in der Gegenwart mit jungen Nationalspielern wie Jordan Torunarigha und Jean-Manuel Mbom.

Es wird auch mit jenen Spielern gesprochen, die schon historische und somit nahezu vergessene Geschichten zu erzählen haben; der Blick auf gegenwärtige rassistische Situationen und Aktionen wird geschärft, wenn wir zurückschauen und zeigen, dass es zählebige rassistische Stereotype gibt, langlebige Denkmuster und latent operierende Bilder, die das Verhalten von Menschen bestimmen. (Text: Vamos e.V., https://vamos-muenster.de/projekte/filmreihe/filme2022/)

Im Anschluss an die Filmvorführung, die am Dienstag, den 15. November 2022 um 18:00 Uhr im Cinema (Warendorfer Straße 45, Münster) stattfindet, diskutieren wir über Antidiskriminierungsarbeit im Fußball mit:

Moderation:

 

Fußball-Kulturtage NRW 2022

Programm der Fußball-Kulturtage NRW 2022

Die diesjährigen Fußball-Kulturtage NRW versprechen ein vielfältiges und hochkarätiges Programm. Wir sind gleich mit zwei Veranstaltungen dabei:

📌 Di, 15.11. um 18h, gemeinsam mit Vamos e.V. Münster – Filmvorführung „Schwarze Adler“ im Cinema Münster (Warendorfer Straße 45, MS) mit anschl. Podiumsgespräch zu Interventionsmöglichkeiten bei Fällen von Rassismus im Sport mit der Meldestelle Diskriminierung im Fußball NRW (MeDiF) und dem Stadtsportbund Münster

📌 Mi, 23.11. um 19:30h, mit einer Diskussionsveranstaltung „Moral im Abseits“ zur umstrittenen Fußball-WM der Männer in Katar mit Boycott Qatar 2022 und Romero Initiative – CIR in der trafostation (Schlaunstraße 15, MS)

Kommt gerne rum und diskutiert mit!

 

Fußballquiz 2022

Am Donnerstag, den 20. Oktober stellen unsere Quizmaster Stefan und Marc bereits zum fünften Mal ihre kniffligen Fragen und treiben so selbst den größten Fußball-Nerd zur Verzweiflung.

Gespielt wird in Teams mit zwei bis max. vier Teilnehmenden, die Teilnahme kostet 5 Euro pro Person. Den Sieger*innen winken tolle Preise. Überschüsse gehen wie immer an die Clinic Clowns.

Aufgrund der besseren Planbarkeit ist eine Voranmeldung inkl. Vorauszahlung der Teilnahmegebühr beim Kower in der Nordschänke (Kanalstr. 40, 48147 Münster) erforderlich. Am Quizabend selbst ist leider keine Anmeldung mehr möglich.

Das Quiz beginnt am Dienstag, den 20. Oktober 2022 um 19:06 Uhr, Einlass ist bereits ab 18:30 Uhr.

100prozentmeinSCP: Stadionvorlage mit unangenehmen Fragen

„Am 26. Oktober soll sich der Rat der Stadt Münster erneut mit dem Stadion befassen. Keine grundlegenden Entscheidungen sind hier zu fällen, es geht um eine Berichtsvorlage zum aktuellen Sachstand des Großprojekts. Aber auch um einige offene Fragen und damit Probleme. Derer gibt es vor allem zwei. (…)“

 

U18-Fahrt nach Oberhausen

Am Sonntag, den 16. Oktober 2022 bieten wir jungen Preußenfans unter 18 Jahren eine kostenlose Auswärtsfahrt zum Ligaspiel des SC Preußen Münster bei Rot-Weiß Oberhausen im legendären Stadion Niederrhein an.

Das Begleitprogramm sieht zuvor einen Durchgang beim TopGolf vor. Diese neue elektronische Trendsportart ist gerade erst in Deutschland gelandet. Na, wie ist dein Handicap?

Anschließend geht es zum gemeinsamen Mittagessen, bevor das Ligaspiel der Preußen im Stadion Niederrhein angeschaut wird.

Die Abfahrt mit dem FANport-Bulli erfolgt um 9:00 Uhr am direkt am Preußenstadion (Hammer Straße 302), gegen 17:30 Uhr wird dort mit der Rückkehr der Auswärtsfahrer:innen gerechnet. Anmeldungen nimmt David Grevelhörster unter 0160-98934350 sowie per Email an fanport[at]outlaw-ggmbh[dot]de entgegen.

 

FANport Newsletter #47

Mitten in der Hinrunde der neuen Saison ist unser Newsletter #47 erschienen. Es finden sich wieder Infos über unsere Angebote darin. Für tagesaktuelle Infos schaut bitte in unsere Social Media-Kanäle.

Fachdiskussion: Fanprojekte brauchen ein Zeugnisverweigerungsrecht!

Die Mitarbeitenden der Fanprojekte brauchen ein Zeugnisverweigerungsrecht. Das gibt es z.B. für Sozialarbeiter:innen in der Drogenhilfe schon lange. Es ist wichtig, um eine Vertrauensbasis zu schaffen und um gute Beziehungsarbeit leisten zu können. Weitere Argumente wurden während dieser Fachveranstaltung genannt:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Video: „Refugees Welcome!“

Film über das Integrationsprojekt „Refugees Welcome! – Aktiv ankommen in Münster“

Der FANport Münster arbeitet seit 2011 pädagogisch mit jungen Fußballfans hier am Preußenstadion. Seit 2017 bieten wir geflüchteten Jugendlichen verschiedene Aktivitäten an, damit sie ihr neues Zuhause kennenlernen und sich mit Gleichaltrigen austauschen können. Stefan Woischner leitet die wöchentlichen Sportangebote, er erhält dabei Unterstützung von unserer Aushilfe Robert Willeke. Die Beiden nutzen den Fußballsport als Sprache, denn Fußball ist überall bekannt. Jan Becker, der unser Bildungsprojekt „Lernort Preußenstadion“ leitet, führt Workshops mit Integrationsklassen durch – häufig im Bereich Teambuilding oder zur Vermittlung demokratischer Werte. Bei Freizeitangeboten, wie dem Besuch von Sportveranstaltungen oder bei anderen Aktivitäten, wechseln sich Alle im Team ab. Schließlich gilt es, die Stadt Münster und ihre Eigenheiten umfassend kennenzulernen.

Insgesamt acht Fanprojekte führen an ihren Standorten in NRW ähnliche Projekte durch, gefördert vom Gesellschaftsministerium NRW (MKJFGFI) und koordiniert von der Landesarbeitsgemeinschaft der Fanprojekte NRW.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Im Rahmen unseres Integrationsprojektes „Refugees Welcome! – Aktiv Ankommen in Münster“ drehte Ralf Schauwacker dieses Video für uns, damit unsere Idee „Integration durch Sport“ noch bekannter wird.

 

 

 

 

Programm Jugendtreff: Oktober

Der Oktober hat begonnen und das Programm für unseren wöchentlichen Jugendtreff steht. Alle Angebote sind kostenlos und ihr seid herzlich eingeladen, in unsere Fananlaufstelle zu kommen. Wir freuen uns auf euch!