Presseartikel

08.05.12

SZ: Gewalt in der Bundesliga - Investieren statt Verdrängen

Rauchbomben in Köln, Hausbesuche von Hooligans bei Spielern und gebrochene Nasen bei Profis: Das Ende der Bundesliga-Saison offenbarte eine gefährliche Tendenz zur Gewalt rund um den Fußball. Um gegen diese Entwicklungen vorzugehen, muss der Betrieb umdenken und Geld in die Hand nehmen - für Prävention, für Fan-Projekte und mehr Sozialarbeit.... zum Artikel


07.05.12

WN: Atmosphärischer Scherbenhaufen

Georg Krimphove gesteht Fehler ein und sucht neue Kommunikationswege... zum Artikel


03.05.12

ECHO MÜNSTER: SCP kommt nicht zur Ruhe

Diskussionen um Eingreiftruppe im Stehplatzbereich... zum Artikel


19.04.12

MZ: Initiative - Schon 149 Preußen-Fans wollen bei Stadion-Sanierung helfen

Gratisarbeit für die Preußen: Das Engagement der Fan-Intitative zur Sanierung des Preußenstadions zeigt erste Wirkung. Am Info-Stand in der Ostkurve trugen sich während des Heimspiels gegen den 1. FC Saarbrücken bereits 149 Anhänger in die Liste der freiwilligen Helfer ein. Und die Initiatoren rechnen mit einem weiteren Ansturm.... zum Artikel


28.03.12

MÜNSTER 4 LIFE: Fan-Impressionen (SCP-Jena)

Ein Video zum Genießen: http://www.youtube.com/watch?v=J1eO6VZdLcU ... zum Artikel


25.03.12

MZ: Aktion in der Kurve ein Erfolg

Ja, es gab sie an diesem Wochenende. Die positive Nachricht aus Preußen-Sicht. Die Aktion „Gemeinsame Kurve“, die mehrere Fans am Dienstag abgesegnet und zuvor online initiiert hatten, war ein voller Erfolg.... zum Artikel


24.03.12

ECHO MÜNSTER: Preußen nahe bei den Fans: Die Enttäuschten sollen hoffen

Rund 300 Fans sammelten sich im Block N und formierten diesen Bereich gelungen zur gemeinsamen Kurve, wie lange geplant. Nicht nur das Bild war einheitlicher im Preußenstadion, auch an Unterstützung mangelte es den Drittligaspielern diesmal nicht. „Die sind genauso enttäuscht wie wir“, gab Kapitän und Elferschütze Stefan Kühne seinen Endruck wieder. „Das war ein normaler Meinungsaustausch.“ Die Preußen tun gut daran, sich blicken zu lassen im... zum Artikel


12.03.12

WN: Eigenartige Stimmung im Stadion

Plakatverbot für das Darmstadtspiel - „Ultras raus“ folgt auf „Vorstand raus“-Rufe... zum Artikel


02.03.12
01.03.12

ECHO MÜNSTER: Fan-Dialog noch ohne Fans – ein Anfang ist trotzdem gemacht

Im FANport am Preußenstadion blieben die Einladenden am Donnerstag beinahe unter sich, schade drum. Denn die Diskussion und die sich aus ihr ergebenden münsterischen Aspekte um die Frage „Macht Sicherheitsdenken den Fußball kaputt?“ war eine lohnenswerte. Der Anfang dürfte damit gemacht sein und dieser Anfang stand ganz im Zeichen der Kommunikation. Also für einen Wert, der derzeit vielfach zu kurz kommt, wenn vom SC Preußen die Rede ist. Der... zum Artikel


 

 

Videos

04.04.2014

PREUßEN MAGAZIN: Unterwegs mit Edo, Werner und Kerni

06.12.2013

PREUSSEN-SCHAUFENSTER: Interview mit Edo Schmidt über die Arbeit des FANport

Kontakt

FANPORT MÜNSTER
Die Fan-Anlaufstelle am Preußenstadion

Hammer Str. 302
48153 Münster
Tel.: 0251-97422440
FANport[at]outlaw-ggmbh[dot]de

ÖFFNUNGSZEITEN
Mo, 18h
: Integrations- und Sportprojekt in der Soccer-Halle Rummenigge für 14-17jährige Jugendliche - Refugees welcome!
Mi, 18-21h: Offener Fantreff
Do, 9-12h: Beratung (andere Termine nach Absprache!)
Auch an Spieltagen und bei Abendveranstaltungen ist unsere Fan-Anlaufstelle geöffnet. Achtet auf Ankündigungen!
Do, 16:30h: Integrations- und Sportprojekt in der Soccer-Halle Rummenigge für 14-17jährige Jugendliche - Refugees welcome!
Do, 19h: "Flutlicht"-Veranstaltungsreihe - nur nach Ankündigung!


TEAM

Edo Schmidt
(Leitung)
0151-61338940
edo.schmidt[at]outlaw-ggmbh[dot]de

Stefan Woischner
0160-90827934
stefan.woischner[at]outlaw-ggmbh[dot]de

Yvonne Buschkühl
0160-98934350
yvonne.buschkuehl[at]outlaw-ggmbh[dot]de