Presseartikel

24.10.12

ECHO MÜNSTER: „Lernort Stadion“: Auftakt im Fanport zum aktuellen Thema

Der Fanport Münster organisiert eine neue Informations- und Diskussionsreihe namens „Lernort Stadion“ und eröffnet sie am Donnerstag (25. Oktober, 19 Uhr, Fanport am Preußenstadion) mit einem aktuell im Fokus stehenden Thema. Der Fansoziologe Dieter Bott, einst Mitbegründer des Frankfurter Fanprojekts und seit mehr als zwei Jahrzehnten in der Szene unterwegs, wird zur aktuellen Sicherheitsdebatte im Fußball und neue wie alte Sicherheitskonzepte... zum Artikel


23.10.12

SZ: Nach der Fan-Randale in Dortmund: Vergebliches Werkeln an der Lösung

Law and Order oder Dialog? Nach den Ausschreitungen beim Ruhrpott-Derby streiten Liga, Vereine, Fans und Politik darüber, wie dem Problem der Stadiongewalt wirksam begegnet werden kann. Von einem gemeinsamen Vorgehen ist der Fußball weit entfernt - das neue Sicherheitskonzept der Innenminister kommt nicht überall gut an.... zum Artikel


23.10.12

Stellungnahme der AG Fananwälte zum Maßnahmenkatalog "Sicheres Stadionerlebnis" der Kommission Sicherheit der DFL

Die Arbeitsgemeinschaft Fananwälte hält den von der DFL vorgelegten Maßnahmenkatalog „Sicheres Stadionerlebnis“ in weiten Teilen für rechtswidrig. In einer rechtlichen Stellungnahme (pdf-Download s. weiter unten!) legt die Arbeitsgemeinschaft Fananwälte ihre Bedenken dar. Nicht nur der verpflichtende Abschluss von sog. „Fanvereinbarungen“ mit der sich daran anknüpfenden Möglichkeit einer kollektiven Bestrafung ganzer Fangruppen, sondern... zum Artikel


22.10.12

TRANSPARENT MAGAZIN: Zappelnder Fisch auf den Straßen der Revolution

Unser Autor Marius Kanzinger war einige Zeit in Ägypten und lernte dort die »Ultras Ahlawy« kennen, die an der Revolution beteiligt waren. Gut ein Jahr nach der Revolte schildert er seinen persönlichen Eindruck von dem Umsturz, der Rolle, welche die Ultras bei diesem einnahmen, und dem momentanen Standpunkt der Fans. ... zum Artikel


21.10.12

11FREUNDE: Sicherheitskonzept - Auch Hertha stimmt nicht zu

Nach Union Berlin und dem FC St. Pauli hat auch Fußball-Zweitligist Hertha BSC das neue Sicherheitskonzept des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) und der Deutschen Fußball-Liga (DFL) abgelehnt und eine umfassende Einbeziehung der Fans gefordert. "Hertha BSC ist der festen Überzeugung, dass sich in einer tragfähigen Lösung auch zwingend die Meinungen und Ansichten der Fans wiederfinden müssen", teilte der Hauptstadtklub auf seiner Internetseite mit.... zum Artikel


19.10.12

MZ: Böckmann berichtet Lobenswertes aus Münster

Im Konzert der Protagonisten Dr. Reinhard Rauball und Norbert Wesseler auf dem Podium positionierte sich auch ein echter Preuße mit seinen Statements gewinnbringend. Roland Böckmann, Sicherheitsbeauftragter des aktuellen Drittliga-Tabellenführers, bereicherte die Diskussion mit seinen Einschätzungen und vielen Erfahrungsberichten aus Münster.... zum Artikel


18.10.12

KICKER ONLINE: Deutliche Kritik am Konzept "Sicheres Stadionerlebnis" - Union und St. Pauli auf Konfrontationskurs

Die beiden Zweitligisten FC St. Pauli und 1. FC Union Berlin gehen auf Konfrontationskurs zur Deutschen Fußball-Liga (DFL) und dem Deutschen Fußball-Bund (DFB). Sowohl die Hamburger als auch die "Eisernen" lehnen das Konzeptpapier "Sicheres Stadionerlebnis" ab.... zum Artikel


13.10.12

WN: Kontaktpunkte im Visier

Fananlaufstelle hat sich am Preußenstadion etabliert – ein Spieltag an der Seite des „FANport“-Leiters... zum Artikel


11.10.12

PUBLIKATIVE: Sicherheitsleak - das DFL-Papier "Sicheres Stadionerlebnis"

Seit ein paar Tagen geistert ein DFL-Konzept namens “Sicheres Stadionerlebnis” durch Blogs und Medien. Dieses Konzept ist nach Meinung vieler Fußballfans in Wirklichkeit jedoch kein Anti-Gewalt-Projekt, sondern beinhalte den Versuch, “mit aller Macht grundlegende rechtsstaatliche Prinzipien für Fußballfans außer Kraft zu setzen“. So meint jedenfalls das St-Pauli-Blog “Magischer FC“. Damit sich jede/r selbst ein Bild machen kann, verweist... zum Artikel


10.10.12

Kommentar: DFL contra Rechtsstaat - oder: Das Papier "Sicheres Stadionerlebnis"

Vorwort Liebe Leser, wir haben hier etwas rumliegen, was eine tickende Zeitbombe ist, die uns alle betrifft. Sie nennt sich “Sicheres Stadionerlebnis”. Dieses Konzept wird die bisherige Art des Fußballgenusses vollkommen verändern und unsere Art, zum Fußball zu gehen, schlichtweg zerstören. Das Konzept richtet sich nicht gegen Gewalt. Das Konzept will eine Diktatur des Populismus schaffen. Es will den unkritischen und ständig vermarktbaren... zum Artikel


 

 

Videos

04.04.2014

PREUßEN MAGAZIN: Unterwegs mit Edo, Werner und Kerni

06.12.2013

PREUSSEN-SCHAUFENSTER: Interview mit Edo Schmidt über die Arbeit des FANport

Kontakt

FANPORT MÜNSTER
Die Fan-Anlaufstelle am Preußenstadion

Hammer Str. 302
48153 Münster
Tel.: 0251-97422440
FANport[at]outlaw-ggmbh[dot]de

ÖFFNUNGSZEITEN
Mo, 18h
: Integrations- und Sportprojekt in der Soccer-Halle Rummenigge für 14-17jährige Jugendliche - Refugees welcome!
Do, 9-12h: Beratung (andere Termine nach Absprache!)
Auch an Spieltagen und bei Abendveranstaltungen ist unsere Fan-Anlaufstelle geöffnet. Achtet auf Ankündigungen!
Do, 16:30h: Integrations- und Sportprojekt in der Soccer-Halle Rummenigge für 14-17jährige Jugendliche - Refugees welcome!
Do, 19h: "Flutlicht"-Veranstaltungsreihe - nur nach Ankündigung!


TEAM

Edo Schmidt
(Leitung)
0151-61338940
edo.schmidt[at]outlaw-ggmbh[dot]de

Stefan Woischner
0160-90827934
stefan.woischner[at]outlaw-ggmbh[dot]de

David Grevelhörster
0160-7171518
david.grevelhoerster[at]outlaw-ggmbh[dot]de