Presseartikel

21.08.18

FASZINATION FANKURVE: Fanszenen Deutschlands kündigen Dialog mit den Verbänden auf

Vor etwa mehr als einem Jahr haben sich in Deutschland zahlreiche Fanszenen zusammengeschlossen, um den Protest gegen den DFB und negative Entwicklungen im deutschen Profifußball zu bekämpfen. Dabei kam es erstmals auch wieder zu Gesprächen zwischen Ultras und dem DFB. Doch der Fanszenen Deutschlands-Zusammenschluss, der in der 1. Runde des DFB-Pokals einen bundesweiten Aktionsspieltag durchführte und dabei mit Plakaten „DFB, DFL & Co. - Ihr... zum Artikel


20.08.18

LAG: Über 40 Jugendliche trotzen der Hitze im Sommerferiencamp der NRW-Fanprojekte am Lippesee

Wie bereits in den vergangenen Jahren war das Sommerferiencamp am Lippesee mit über 40 Teilnehmenden gut besucht. Teilgenommen haben an dem Zeltlager, welches jährlich in den Sommerferien stattfindet und von der Landesarbeitsgemeinschaft der Fanprojekte in NRW organisiert wird, insgesamt sieben sozialpädagogische Fanprojekte. „Das Fancamp schafft neue Erfahrungsräume und bietet die Möglichkeit zum zwanglosen Austausch und zur Begegnung von... zum Artikel


13.08.18

TAZ: Anwalt über geplantes Polizeigesetz - „An den Fans ausprobiert“

Rechtsanwalt Andreas Hüttl sorgt sich darum, dass das neue niedersächsische Polizeigesetz nicht nur Terroristen betrifft – sondern auch Fußballfans. taz: Herr Hüttl, warum engagieren sich Fußballfans gegen die Pläne für das niedersächsische Polizeigesetz? Andreas Hüttl: Weil sie befürchten, dass sich die Ausweitung der polizeilichen Befugnisse auch direkt auf das eigene Hobby auswirkt. Der Protest geht allerdings darüber hinaus. Die Leute, mit... zum Artikel


06.08.18

JUNGE WELT: Gefährder im Block - Mehr als 10.000 Fußballfans sind in der Datei »Gewalttäter Sport« gespeichert – viele wegen Lappalien.

Falscher Ort, falscher Zeitpunkt – und schon ist man erfasst: Eine Polizeikontrolle beim Stadionbesuch des Lieblingsvereins kann ausreichen, um in der Datei »Gewalttäter Sport« (DGS) registriert zu werden. Eine Praxis, die Kritik hervorruft. Vor der FIFA-Weltmeisterschaft kam über eine Kleine Anfrage von Abgeordneten der FDP-Bundestagsfraktion heraus, dass 10.353 Personen (Stand 18. Juni) in der DGS erfasst sind. Und dass Daten von mindestens... zum Artikel


01.08.18

LIGA3-ONLINE: Bericht - DFB legt neuen Strafenkatalog fest

Jahrelang wurde der Deutsche Fußball-Bund (DFB) für seine wenig transparenten Strafen im Hinblick auf Fan-Vergehen wie das Abbrennen von Pyrotechnik kritisiert, nun hat der Verband laut einem Bericht der "SportBild" einen einheitlichen Strafenkatalog festgelegt. 350 Euro pro Pyro-Fackel Wenn künftig in den Fankurven der 3. Liga eine Pyro-Fackel gezündet wird, werden 350 Euro fällig – pro Fackel. Das geht aus dem neuen Strafenkatalog des... zum Artikel


23.07.18

SZ: Boateng über rassistische Anfeindungen - "Das ist die Hölle"

(...) Kevin-Prince Boateng, als Sie noch in der Jugendmannschaft gespielt haben, wurden Sie bei Auswärtsspielen manchmal von den Eltern der gegnerischen Mannschaft bespuckt und rassistisch beleidigt. Was hat das mit Ihnen gemacht? Kevin-Prince Boateng: Als das die ersten Male passiert ist, war das für mich sehr emotional. Ich hatte nie das Glück, dass mein Papa bei Spielen dabei war, dass ich also eine ältere Person gehabt hätte, die mir... zum Artikel


17.07.18

AG FANANWÄLTE: Nach Bundestagsanfrage - AG Fananwälte erneuert Kritik an Datei „Gewalttäter Sport“

Die Arbeitsgemeinschaft Fananwälte sieht sich aufgrund einer aktuellen Antwort der Bundesregierung auf eine Kleine Anfrage im Bundestag in ihrer Kritik an der sogenannten Datei „Gewalttäter Sport“ (DGS) bestätigt. Die Bundesrgierung antwortete am 26.07.2018 (BT-Drucksache 19/ 3009) auf eine Kleine Anfrage der Abgeordneten der FDP-Fraktion (BT-Drucksache 19/ 2634) zum Datenaustausch mit Russland anlässlich der Fußball WM 2018 und der sog.... zum Artikel


13.07.18

ZEIT ONLINE: Mesut Özil - Das wahre Debakel

Nicht das frühe WM-Aus ist die große deutsche Fußballblamage des Sommers, sondern der Umgang des DFB mit Mesut Özil. Der Fall ist brisant, es geht nicht nur um Fußball. (...) Das Handbuch Krisenkommunikation liegt offenbar nicht in den Schubladen des DFB, von Beginn an ist er mit diesem Thema falsch umgegangen. Der Verband hat das Kunststück fertiggebracht, alles verkehrt zu machen, was man verkehrt machen kann. Er schaffte es erst nicht, sich... zum Artikel


13.07.18

WN: Deutsche Fußball-Route - Der Glanz des Fußballs verblasst in Münster

Münster glänzt nicht gerade im Fußball. Sinnbildlich für diese Misere steht der Zustand der Deutschen Fußball-Route in der Stadt: Die Schautafeln sind beschädigt oder ganz verschwunden. Wahrlich kein Ruhmesblatt! (...) Zum vollständigen Artikel: http://t.wn.de/Muenster/3394099-Deutsche-Fussball-Route-Der-Glanz-des-Fussballs-verblasst-in-Muenster... zum Artikel


05.07.18

WN: Musik für grenzenlose Solidarität - Preußen und Fanport organisieren Festival am Stadion

Ein Festival ohne teure Eintrittskarten? Beim "Port Sol"-Festival am Samstag (7. Juli) auf dem Tennenplatz am Marathontor des Preußen-Stadions können Fans von Livemusik das zum ersten Mal erleben. Am Samstag (7. Juli) findet auf dem Tennenplatz am Marathontor des Preußen-Stadions zum ersten Mal ein Musikfestival „umsonst und draußen“ statt. Organisiert wird es vom sozialpädagogischen Fanprojekt „Fanport Münster“ gemeinsam mit... zum Artikel


Treffer 1 bis 10 von 793
<< Erste < Vorherige 1-10 11-20 21-30 31-40 41-50 51-60 61-70 Nächste > Letzte >>

Kontakt

FANPORT MÜNSTER
Die Fan-Anlaufstelle am Preußenstadion

Hammer Str. 302
48153 Münster
Tel.: 0251-97422440
FANport[at]outlaw-ggmbh[dot]de

ÖFFNUNGSZEITEN
Mo, 18h
: Integrations- und Sportprojekt in der Soccer-Halle Rummenigge für 14-17jährige Jugendliche - Refugees welcome!
Do, 9-12h: Beratung (andere Termine nach Absprache!)
Auch an Spieltagen und bei Abendveranstaltungen ist unsere Fan-Anlaufstelle geöffnet. Achtet auf Ankündigungen!
Do, 16:30h: Integrations- und Sportprojekt in der Soccer-Halle Rummenigge für 14-17jährige Jugendliche - Refugees welcome!
Do, 19h: "Flutlicht"-Veranstaltungsreihe - nur nach Ankündigung!


TEAM

Edo Schmidt
(Leitung)
0151-61338940
edo.schmidt[at]outlaw-ggmbh[dot]de

Stefan Woischner
0160-90827934
stefan.woischner[at]outlaw-ggmbh[dot]de

David Grevelhörster
0160-7171518
david.grevelhoerster[at]outlaw-ggmbh[dot]de