07.01.18

FASZINATION FANKURVE: Auseinandersetzung zwischen Leverkusen & Münster Fans


Im Ulrich-Haberland-Stadion neben der BayArena kam es gestern zu einem Testspiel zwischen Bayer Leverkusen und Preußen Münster. Nach dem Spiel kam es zu einer Auseinandersetzung beider Fanlager. Laut Polizeiangaben sollen an den Vorfällen insgesamt 70 Personen beteiligt gewesen sein.

Wie die Polizei erklärte, sammelten sich die Preußen-Fans auf der Bismarckstraße in Höhe der Dhünnbrücke, um geschlossen in Richtung der geparkten Autos zu gehen. Dabei soll es zu einem Angriff von 30 Bayer 04 Leverkusen-Fans gekommen sein. Aus diesem Angriff entwickelte sich eine Auseinandersetzung, die von der Polizei als massiv beschrieben wurde.

Die herbeieilenden Polizeibeamten forderten Verstärkung an und setzten unter anderem Pfefferspray ein, um die Auseinandersetzung zu beenden. Die Angreifer konnten anschließend flüchten, ohne von der Polizei kontrolliert zu werden.

Die Polizei kontrollierte anschließend die Fahrzeuge der Fans aus Münster und will dabei Passivbewaffnung und Pyrotechnik gefunden haben. Zwar erwähnte die Polizei die Funde, doch mit der Auseinandersetzung hatten die gefundenen Gegenstände letztlich nichts zu tun, da die Gegenstände bei der Kontrolle der Autos gefunden wurden. Die Polizei ermittelt nun wegen Landfriedensbruch und gefährlicher Körperverletzung sowie wegen Verstößen gegen das Sprengstoff- und Versammlungsgesetz. Welcher dieser Vorwürfe sich aufrecht erhalten lässt, bleibt abzuwarten.

Das sozialpädagogische Fanprojekt aus Münster, der FANport Münster, fragt sich, wie es überhaupt passieren konnte, dass so viele Heimfans zu den Parkplätzen der Gästefans vordringen konnten: „Nach dem Spiel in Leverkusen bleiben viele Fragen offen, unter anderem: Wieso konnten Leverkusenfans zu den Parkplätzen der Auswärtsfans gelangen? Preußenfans, die ihre Personalien „abgeben“ mussten, droht nun eventuell ein „Stadionverbot“. In diesem Fall bieten wir eine individuelle Beratung an. Melde dich gerne bei uns, wenn du entsprechend Post bekommst. Oder gerne auch einfach so“, heißt es dazu vom FANport. (Faszination Fankurve, 07.01.2018)

Quelle: https://www.faszination-fankurve.de/index.php?head=Auseinandersetzung-zwischen-Leverkusen-amp-Muenster-Fans&folder=sites&site=news_detail&news_id=17443


Kontakt

FANPORT MÜNSTER
Die Fan-Anlaufstelle am Preußenstadion

Hammer Str. 302
48153 Münster
Tel.: 0251-97422440
FANport[at]outlaw-ggmbh[dot]de

ÖFFNUNGSZEITEN
Mo, 18h
: U18-Kicken in der Soccer-Halle Rummenigge
Mi, 18-20h: Offener Fantreff
Do, 9-12h: Beratung (andere Termine nach Absprache!)
Auch an Spieltagen und bei Abendveranstaltungen ist unsere Fan-Anlaufstelle geöffnet. Achtet auf Ankündigungen!
Do, 16:30h: Integrations- und Sportprojekt in der Soccer-Halle Rummenigge für 14-17jährige Jugendliche - Refugees welcome!
Do, 19h: "Flutlicht"-Veranstaltungsreihe - nur nach Ankündigung!


TEAM

Edo Schmidt
(Leitung)
0151-61338940
edo.schmidt[at]outlaw-ggmbh[dot]de

Stefan Woischner
0160-90827934
stefan.woischner[at]outlaw-ggmbh[dot]de

David Grevelhörster
0160-7171518
david.grevelhoerster[at]outlaw-ggmbh[dot]de