06.03.17

FANPROJEKT PREUßEN MÜNSTER: Öffentliches Treffen mit Vortrag


Regelmäßig lädt das Fanprojekt Preußen Münster e.V. zum Öffentlichen Treffen. Beim diesem ist jeder willkommen, der sich für das Thema „Fans“ beim SCP interessiert und die Agenda ist offen gehalten. Der nächste Termin ist am 6. März ab 19:06 Uhr im Fanport am Preußenstadion.

Besonderheit bei diesem Treffen ist ein Vortrag während der ersten Stunde über das Thema der „Vorratsdatenspeicherung bei Fußballfans“. Vielen Fans ist gar nicht bewusst, dass sie teilweise in mehreren Datenbanken erfasst sind, ohne auch nur ansatzweise mit dem Gesetz in Konflikt geraten zu sein. Ein Mitglied des „AK Vorrat“, der sich seit 10 Jahren gegen diese Maßnahmen einsetzt, wird über diese aufklären, Anekdoten erzählen und Ratschläge geben. Im Anschluss wird es auch die Möglichkeit für Fragen geben, die Diskussion wird aber wie bei jedem Treffen offen sein und ein Austausch über die Entwicklung des SCP und der Fanszene stattfinden.

Quelle: www.fanprojekt-muenster.de/wp/2017/02/16/oeffentliches-treffen-am-6-maerz-mit-vortrag/

 

INFOS ZUM DATENSCHUTZ FÜR FUßBALLFANS

Vielen Fans ist gar nicht bewusst, dass sie teilweise in mehreren Datenbanken der Polizei erfasst sind, ohne auch nur ansatzweise mit dem Gesetz in Konflikt geraten zu sein. Klar, von der "Datei Gewalttäter Sport" hat fast jede/r bereits gehört und dass alle, die darin stehen, Schwierigkeiten mit dem Verein (Stadionverbot) oder der Polizei (Meldeauflagen, Betretungsverbote, ...) bekommen, ist auch irgendwie bekannt. Weniger bekannt ist, wie einfach man in der Datei landen kann - dazu muss man nämlich weder gewalttätig noch straffällig geworden sein. Ähnliches gilt für andere Datensammlungen der Polizei, z.B. die Datenbanken der "szenekundigen Beamten".

Einmal erfasst, kann es mitunter schwierig werden, wieder aus den polizeilichen Karteien heraus zu kommen. Die Kontrolle der Datensammlung bei der Polizei ist traditionell schwach, die Sachkenntnis des Datenschutzrechts mitunter ebenfalls und ganz allgemein wird anscheinend nach dem Credo verfahren "Lieber ein Eintrag zu viel als einer zu wenig". Und genau da beginnen die grundrechtlichen Probleme.

Ein Mitglied des Arbeitskreis Vorratsdatenspeicherung Münster, der sich seit 10 Jahren gegen Überwachung im Allgemeinen einsetzt und seit Jahren auch Menschen bei Auskunftsersuchen an Behörden unterstützt, wird über die für Fußballfans wichtigsten Polizeidatenbanken, die Grundproblematik der polizeilichen Datensammlung und Möglichkeiten, sich gegen diese Praxis zu wehren, informieren. Anhand von Beispielen und Anekdoten erfahrt ihr, wie ihr herausfindet, in welchen Datenbanken ihr ggf. gespeichert seid und wie ihr eure Daten dort wieder heraus bekommt.


Kontakt

FANPORT MÜNSTER
Die Fan-Anlaufstelle am Preußenstadion

Hammer Str. 302
48153 Münster
FANport[at]outlaw-ggmbh[dot]de

ÖFFNUNGSZEITEN
Mo, 17-20h
: U18-Fantreff & Kickangebot
Mi, 17-20h: Offener Fantreff
Do, 9-12h: Beratung (andere Termine nach Absprache!)
Auch an Spieltagen und bei Abendveranstaltungen ist unsere Fan-Anlaufstelle geöffnet. Achtet auf Ankündigungen!


TEAM

Edo Schmidt
(Leitung)
0151-61338940
edo.schmidt[at]outlaw-ggmbh[dot]de

Stefan Woischner
0160-90827934
stefan.woischner[at]outlaw-ggmbh[dot]de

David Grevelhörster
0160-7171518
david.grevelhoerster[at]outlaw-ggmbh[dot]de